Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Neuausstellung: D-Visa zur Aufnahme bestimmter Formen der Erwerbstätigkeit

17.11.2020 - Artikel


Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Verfahren ist, dass Ihr Arbeitsvertrag oder Ausbildungsvertrag (für Gesundheitsberufe) mit demselben Arbeitgeber fortbesteht, sich die Arbeitsbedingungen nicht geändert haben und die Geltungsdauer der Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit (BA) gem. § 34 Abs. 1 Nr. 1 BeschV nicht abgelaufen ist (sofern diese erforderlich war).

Bitte legen Sie bei TLScontact https://de.tlscontact.com/eg/CAI/page.php?pid=news#reopening folgende Unterlagen vor:

  • Reisepass mit dem abgelaufenen Visum
  • Formloser Antrag mit der Bitte um Neu-Ausstellung des Visums (in Deutsch oder Englisch) einschl. dem beabsichtigten Abreisedatum
  • 2 aktuelle biometrische Passfotos, nicht älter als 6 Monate
  • Krankenversicherungsnachweis gültig in allen Schengen-Staaten für die Dauer des Einreisevisums von i. d. R. 3 Monaten (siehe Merkblatt: HINWEISE REISEKRANKENVERSICHERUNG) oder Nachweis einer in Deutschland abgeschlossenen Krankenversicherung – die Epidemien, Pandemien oder COVID-19-Erkrankungen nicht ausschließt
  • Aktualisierter Arbeitsvertrag
  • Bescheinigung, ausgestellt durch den Arbeitgeber, dass die Beschäftigung aus wirtschaftlicher Sicht notwendig ist und die Arbeit nicht aufgeschoben oder im Ausland ausgeführt werden kann
  • Für Wissenschaftler / Forscher:
    • aktualisierte Aufnahmevereinbarung mit demselben Forschungsinstitut
    • Bescheinigung, dass das Forschungsvorhaben nicht aufgeschoben oder im Ausland ausgeführt werden kann
    • aktualisierte Kostenübernahmeverpflichtung der Forschungseinrichtung
  • Für Fachkräfte im Gesundheitsbereich zur Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses oder Anerkennung der Berufsqualifikation:
    • Aktualisierter Arbeits-, Ausbildungsvertrag oder aktualisierte Anmeldebestätigung des Bildungsanbieters bzw. eine Bestätigung des Aus/Weiterbildungsvertrags
    • Ggf. aktuelle Bestätigung des Prüfungsanbieters für Anerkennungsprüfung oder Fachsprachenprüfung

Hinweis: Dieses Verfahren gilt nicht für Geringqualifizierte und Hilfstätigkeiten (z. B. Kellner, Küchenhilfen, etc.)! Eine Einreise zu diesen Zwecken ist unter den derzeitigen Einreisebeschränkungen noch nicht wieder möglich!

Hinweis: Bitte buchen Sie für die Abgabe der Dokumente einen Termin bei TLScontact

Sie müssen bei dem gebuchten Termin alle Dokumente vorlegen. Eine Einreichung von Anträgen oder einzelnen Dokumenten bei der Botschaft oder per E-Mail ist nicht möglich. Solche Einsendungen werden vernichtet.

Für die Abgabe der Dokumente nimmt TLScontact eine Servicegebühr. Die Visumsgebühr wird nicht erneut erhoben. Wenn Ihr Antrag wegen fehlender Dokumente nicht bearbeitet werden kann, müssen Sie für die Nachreichung unter Umständen die Servicegebühr ein zweites Mal zahlen.

nach oben